Zur Landkarte Bistum

Informationen

Mittwoch, 14. August 2019

Die Bischöfliche Stiftung auf dem Diözesankatholikentag

"Wann waren Sie das letzte Mal schwanger?" fragt die Bischöfliche Stiftung für Mutter und Kind (BSMK) die Besucherinnen und Besucher auf dem Katholikentag des Bistums Speyer am 15. September in Kaiserslautern. Und schiebt gleich noch eine zweite Frage nach - um auch "die andere Hälfte der Menschheit", alle Männer, mit ins Boot zu nehmen: "Womit waren Sie das letzte Mal schwanger?" So möchte die BSMK die schillernde Bedeutung von "schwanger" wachrufen, ein munteres Nachdenken anregen und den Austausch darüber, was "schwanger" und "schwanger sein" bedeuten kann und wie belebend, aufregend, irritierend und motivierend "schwanger sein" sein kann. Außerdem möchte die BSMK zeigen, wie sehr es beim Blick auf "schwanger" und "schwanger sein" auf die Perspektive ankommen kann und darauf, nicht alleine zu bleiben mit dem, was sich im Innern regt und jemanden innerlich bewegt.  

Am Infopavillion der Bischöflichen Stiftung können alle Besucherinnen und Besucher ihre persönlichen Antworten anonym auf Karten schreiben und an eine entsprechende Pinnwand heften. So soll eine bunte und anregende Sammlung entstehen von interessanten Statements von und für Katholikentagsbesucherinnen und -besucher.

Die Bischöfliche Stiftung für Mutter und Kind feiert am 20. Januar 2020 ihren zwanzigsten Geburtstag im Heinrich Pesch Haus in Ludwigshafen und ist insbesondere engagiert in der Schwangerschaftsberatung und in der schulischen, sexualpädagogischen Aufklärungsarbeit.

 

Anzeige

Anzeige